Inzell vom Kienbergl

Wandern in Inzell

Inzell

Die Gemeinde Inzell in 693 m ist ein Luftkurort mit 4.600 Einwohnern im südlichen Landkeis -Traunstein Regierungsbezirk Oberbayern- liegt in einem weiten Talgrund in den Chiemgauer Alpen der vom Rauschberg, dem Zinnkopf, dem Teisenberg und dem Gebirgsstock des Staufen umrahmt wird.
Der Sommer- und Winterferienort hat einiges zu bieten. Der Inzeller Naturbadesee in der Ortsmitte mit einer Wasserfläche von 10 000 qm garantiert Abkühlung ohne Chemie und Chlor. Im kristallklarem Wasser mit Ausblick auf die umliegenden Berge kann man an heißen Tagen oder nach einer Wanderung die Seele baumeln lassen.
Der Moorerlebnispfad mit seinen fünf Kilometern ist eine Entdeckungsreise durch die Inzeller Filzen (Filze altbayerisch für Hochmoor) ,sie ist der Lebensraum vieler seltener Tiere und Pflanzen.
Die Familienwanderung zum Frillensee auf dem Bergwald-Erlebnisweg vom Forsthaus Adlgaß, einer schön gelegenen Gaststätte, macht nicht nur den Kindern Spaß. Auf ihm gibt es 11 Erlebnisstationen, 6 Infotafeln, und 9 Baumarten-Ratestationen und ist sogar Kinderwagentauglich.
Kleine und große Fußballer kommen auf Deutschlands größter Anlage für FußballGolf im Soccer Park Inzell voll auf ihre Kosten. 18 Stationen auf 80.000 Quadratmetern locken zu spannenden Matches.
Wer sagt, dass man nur im Winter rodeln kann? Bei der Kesselalm saust man mit großen,
aufgepumpten Gummireifen auf einer breiten Bahn den Hang hinunter. Das ist mindestens so lustig wie auf Schnee und dafür nicht kalt. Dicke Handschuhe und Mütze braucht man nicht, dafür gute Laune und Lust auf Tempo. Denn so ein Gummireifen nimmt ganz schön Fahrt auf, wenn er erstmal rutscht. Beim Reifenrutschen ist Lenken unmöglich, genauso wie Bremsen. Da heißt es nur: Augen zu und laufen lassen, aus dem lauthalsen Lachen kommt man sowieso nicht raus.
Die enorm abwechslungsreiche, aber auch anstrengende sechste Etappe des SalzAlpenSteigs führt uns, ausgehend vom Luftkurort Inzell, über Moorlandschaften und saftige Wiesen zu den Weißbachfällen. Entlang des Weißbachs und der Weißbachschlucht (hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich) kommen wir zum Thumsee und über die Bürgermeisterhöhe oberhalb von Kirchberg bis ins Zentrum von Bad Reichenhall.

Auch im Winter ist in Inzell etwas Geboten SNOWTUBING Kessel Alm Der ultimative Spass für die ganze Familie. Auf dem 150 Meter langen Schneekanal ist Bremsen und Lenken garantiert unmöglich! Der Lift bringt Sie dann wieder ganz bequem nach oben. Oder eine Führung durch die Max Aicher Arena, Schuhverleih Eisschnelllaufschuhe und Schlittschuhe können in der "Max Aicher Arena" gegen Gebühr ausgeliehen werden. Das International bekannte Eisschnellaufstadion die "Max Aicher Arena" ist Inzells Wahrzeichen, ihre Architektur mit der Rundumverglasung einzigartig. In eines der modernsten Eisschnelllaufhallen der Welt haben 7.000 Zuschauer Platz. Im Winter dient die Halle als Austragungsort für internationale Eissportwettkämpfe, im Sommer finden verschiedene Events statt.
Wenn sich im Winter auf dem Frillensee eine dicke, sichere Eisdecke gebildet hat, ist es ein Vergnügen, den Wintersportlern zuzuschauen, wie sie über den gefrorenen See jagen. Vom Forsthaus Adlgaß erreicht man den See, der auf 922 Metern liegt, nach circa 30 Minuten Fußmarsch. Das Betreten des Eises erfolgt auf eigene Gefahr.
Vor dem
Forsthaus Adlgas im verschneiten Bergwald befindet sich eine Naturrodelbahn. Auf 600 Metern geht es - alleine oder zu zweit, schnell oder gemütlich, bei Sonnenschein oder Flutlicht (2 x wöchentlich) zurück in's Forsthaus Adlgaß zum Aufwärmen am gemütlichen Kachelofen. Schlitten können ausgeliehen werden - mit der Inzell-Card kostenlos.

Webcams Inzell

Anfahrt

Inzell vom Kienbergl

Inzell vom Kienbergl


Mit dem Auto:
Über die Autobahn München - Salzburg (A8), Ausfahrt 112 Inzell bei km 99 - Traunstein/Siegsdorf. Über die Bundesstrasse 306 durch die anmutige Chiemgauer Landschaft, 11 km bis Inzell.
Übersichtskarte: http://www.quikmaps.com/show/19967
Mit Bahn und Bus:Bis Bahnhof Traunstein dann umsteigen in den RVO-Bus
RVO-Bus: http://www.rvo-bus.de

Tourist Information, Rathausplatz 5, 83334 Inzell,
Tel. 9885-0, Fax 9885-30, email: reservierung@inzell.de

Öffnungszeiten der Almen im Chiemgau


Almen um Inzell

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Rechtliche Hinweise Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.