Vom Wanderparkplatz Geigelstein in Sachrang auf den Schachenberg

Geigelsteinparkplatz Sachrang

Geigelsteinparkplatz Sachrang

Ausgangspunkt: Sachrang großer Parkplatz am Ortsanfang von Aschau kommend links Parkgebühr 2 €
Anfahrt: Autobahn A8 (München-Salzburg) bis Ausfahrt Frasdorf oder Bernau a. Ch., von dort jeweils ca. 5 km bis Aschau, weiter nach Sachrang 10 km.
Mit Bahn und Bus: Strecke München-Salzburg bis Prien am Chiemsee; von dort mit der Chiemgau-Bahn bis Aschau i.Ch. - weiter mit Linienbus (Mo - Sa) nach Sachrang (10 km).
Bus: http://www.aschau.de/de/bus-und-bahn-in
Karte: https://mapsengine.google.com/map
Entfernung: gesamt 9,30 km
Tiefster Punkt: Wanderparkplatz 740 m
Höchster Punkt: Schachenberg 1076 m
Höhenunterschied: 336 m
Anforderung: Einfache Wanderung
Gehzeit: Gesamtgehzeit 3 h
Einkehr: keine Einkehrmölichkeit
GPS Track zum Download
Meine Wanderkarte

Wegbeschreibung auf den Schachenberg

Weg zm Schachenberg

Weg zm Schachenberg

Die Wanderung beginnt am großen Wanderparkplatz unmittelbar vor Sachrang. Direkt am Parkscheinautomaten der Beschilderung Priener Hütte Geigelstein folgend, überqueren wir die hier noch junge Prien und folgen dem Forstweg in den Wald hinein. Vor einer Holzhütte steht ein Verkehrszeichen und darunter ein Schild mit einem Skifahrer das der Weg im Winter von 10-12h und von 13-16h auch als Rodelbahn genutzt werden darf. Gleich danach links auf dem Forstweg der Beschilderung Priener Hütte in gleichmäßiger Steigung bergauf folgen. Bald geht es kurz leicht bergab zu einem kleinen Wasserfall, dann wieder bergauf. Vorbei am Haus Berger Ried hier danach hinab in den Talgraben und über eine Brücke mit Wasserfall danach wieder aufwärts. Nach einer 3/4 Stunde erreichen wir dann eine Diensthütte, hier treffen wir auch auf den Weg der vom Parkplatz Huben heraufkommt.

Blick vom Schachenberg nach Norden

Blick vom Schachenberg nach Norden

Weiter rechts auf der Forststraße bis zu den Infotafeln über das Naturschutzgebiet Geigelstein. Hier nun links die Forststraße verlassen und auf einem Waldweg weiter bis wir nach ca. 250 Metern wieder auf eine Forststraße treffen. Hier links dem Wegweiser Priener Hütte über Schreckalm folgen nach ca. 100 Metern zweigt rechts der Weg zur Priener Hütte ab. Wir wandern geradeaus weiter auf Forststraße und folgen dem grünen Schild Schachenalm 20 Min. Kurz nach der Infotafel des DSV Herzfrequenz-Messung und Kräftigung geht es über einen Weiderost und wir haben das Almgebiet der Schachenalm erreicht. Hier öffnet sich der Blick und wir sehen vor uns die Schachenalm und den Schachenberg mit seinem stattlichem Gipfelkreuz. Nach der Schachenalm geht es in einem weiten Bogen vorbei an einer Sendeanlage zum Gipfel des Schachenbergs mit tollem Blick in das Priental und die umliegenden Berge. Zurück geht es auf demselben Weg leider kann man auf dieser Wanderung keine Einkehrmöglichkeit. Aber vom Parkplatz ist es mit dem Auto nur ein guter Kilometer bis zur Müllner Alm .

Newsletter von chiemgau-wandern.de.
Der Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen immer dann, wenn eine neue Wanderung hinzugekommen ist, oder eine bestehende aktualisiert wurde.

Weg zm Schachenberg

Weg zm Schachenberg

Schachenberggipfel

Blick nach Süden Richtung Sachrang

Schachenberg

Schachenberg

Touren planen.

Der Tour Explorer hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Touren.
Planen Sie Ihre Rad- und Wandertouren in aller Ruhe zuhause am PC und prüfen sie das Ergebnis mit dem Streckenprofil.
Drucken Sie die Tour samt Karte aus. Oder übertragen Sie beides auf Ihr GPS-Gerät oder Smartphone.

Karte der Wanderung von Sachrang auf den Schachenber

Wetter Sachrang Priental

Das aktuelle Wetter in Sachrang (Aschau)
Alles zum Wetter in Deutschland

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.